ein Hund ist er schon...

... unser Bergmüllerhund. Wenn ihm etwas gefällt, dann wedelt er aufgeregt mit seinem Schwanz und wenn nicht, dann bellt er laut und fletscht seine Zähne.

Aber keine Angst - der will nur spielen!

 

 


"...es war ein schöner Tag"


Als Lehrer macht man sich nicht bei jedem beliebt, wie diese Zeilen eines meiner Schüler beweisen. Und als Künstler erlebt man immer wieder Dinge, bei denen man sich etwas Luft machen muss. Alles nicht so tierisch ernst zu nehmen.


Goldoni


Heute läuft hier in Dießen wieder einmal so manches verkehrt herum. Kleine Ursache, große Wirkung. Ein landwirtschaftliches Fahrzeug und ein normaler PKW mit Außenspiegel kommen vor dem Kunstfenster nun mal nicht aneinander vorbei. Riesen Aufregung, weil der Verkehr für eine ganze Weile stillsteht. Geschrei, Vorwürfe, lautstarkes Hin und Her. Goldoni lässt grüßen, wobei der Canale Grande mit Dießener Verkehrswegen kaum zu vergleichen ist. Und jetzt steht auch noch das Bild auf dem Kopf!
Atelier in ruhiger Lage gesucht!

Virtuelle Galerie


Martin Gensbaurs Bilder waren zu Gast in der

 

Virtuellen Galerie

 

Eine feine Möglichkeit seine Arbeiten zu zeigen.

 

 


selbstgemachte Kultur von uns allen (mit Ausnahmen)


"... Wir konnten Ihre Bewerbung ... leider nicht berücksichtigen...."

 

So gibt es leider keine "selbstgemachte Kultur" in unserem Landkreis "von uns allen".  Und doch wächst die Kunst dort, wo die Künstler leben, nicht, wo Kurator*innen sie haben wollen oder nicht.

 

 


Happening der Bildenden Kunst (shit happens)


"... Ihr Vorschlag ist dieses Mal leider nicht dabei..."

Und so gibt es das "Happening der bildenden Kunst" ohne Fresken des Bergmüllerhundes an zwei weiteren Kunstorten in Dießen. Der Hund zieht weiter... und wie das mit Hunden, die an der Straße leben nun mal so ist, hat er es doch noch geschafft sich einzufädeln:

 der rote Faden

Danke Thorsten Fuhrmann für die Einladung beim Happening dabei zu sein und viel Erfolg mit dem "roten Faden"!  

 

Aktionen über die "Landkreisgrenze" können dazu beitragen, enge Rahmen zu sprengen und straff geschnürte Netzwerke zu lockern.

 

 


Happening der Dießener Hunde


Der Hund zieht weiter...

 

...Dießener Spaziergänger wissen vielleicht schon wohin.

 

Aloys News: Happening der Dießener Hunde


Wartaweil


Wem die Netzwerke am Ammersee-Westufer zu eng sind, der schaut mit uns nach Osten ans andere Ufer nach Andechs oberhalb von Wartaweil:

Netzwerk

 

Keiner hat den Hut auf. Künstlerischer Austausch der Kulturschaffenden auf Augenhöhe. Ein Modell für die Ammersee-Westkunst?

 

Warten wir halt noch eine Weile.

 


Martin Gensbaur, Hofmark 13, 86911 Dießen, www.gensbaur.de // © all rights reserved